Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation, in der wir uns jetzt befinden, ist für jeden von uns eine besondere Herausforderung. Neben der Sorge um eigene Familie, Freunde und Bekannte, müssen wir auch in dieser Zeit der Ungewissheit, Unsicherheit und Instabilität das eigene Unternehmen weiterhin optimal organisieren und bestehende Arbeitsaufgaben so gut wie möglich erledigen.

Da wir uns der Tatsache bewusst sind, dass Datenschutz derzeit nicht oberste Priorität hat, möchten wir Sie um besondere Vorsicht bei der Verarbeitung personenbezogener Daten bitten - denn der Datenschutz ist auch der aktuellen Situation nicht außer Kraft gesetzt. Das gilt besonders für sensible Daten, wie z. B. Gesundheitsdaten Ihrer Mitarbeiter/innen. Eine vollständige Erläuterung mit detaillierten Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite der Datenschutzbehörde unter "Informationen der Datenschutzbehörde zum Coronavirus (Covid-19)".

Beachten Sie außerdem, dass unter diesen schwierigen Arbeitsbedingungen, in denen keine reguläre Arbeitsroutine herrscht, die übliche Kontrolle der Datenschutzprozesse beeinträchtigt ist. Fehler treten häufiger als gewöhnlich auf. Ergreifen Sie daher bitte alle notwendigen Maßnahmen, um das Datenschutz- und IT-Sicherheitsniveau Ihres Unternehmens so hoch wie möglich zu halten und unnötigen Probleme zu vermeiden.

Nicht minder wichtig ist es auf die Informationssicherheit zu achten, also darauf, dass Daten, Informationen und Geschäftsgeheimnisse vor unberechtigtem Zugriff, Manipulation und Verlust geschützt sind. Gerade die neue und für viele Mitarbeiter/innen vielleicht ungewohnte Situation der Arbeit im Home Office birgt hier unter Umständen gewisse Gefahren. Leider machen sich auch Kriminelle die aktuelle Situation bereits zu Nutze und beginnen damit, Angst, Unsicherheit und ungewohnte Umstände für eigene Zwecke auszunützen – besonders bei der Installation angeblich informativer Apps zum Thema COVID-19, bei Informationen die via Social Media und Messenger weiterverbreitet werden sowie beim E-Mail Verkehr – Stichwort: Phishing – ist derzeit besondere Aufmerksamkeit geboten. Ein weiteres wichtiges Thema ist die regelmäßige, zentrale Sicherung (Backup) der Daten, die derzeit von den Mitarbeiter/innen im Home Office erstellt bzw. bearbeitet werden.

Auch das unser Team geht in diesen herausfordernden Wochen seiner Arbeit von zu Hause aus nach und steht Ihnen gerne für alle eventuelle Fragen oder Bedenken zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

INSIMA Team