datenschutzbeauftragter

Sie finden die Umsetzung der DSGVO kompliziert und sind sich nicht im Klaren darüber, welche Schritte Sie eigentlich setzen müssten? Haben Sie Angst, dass Fehler zu enormen Strafzahlungen führen könnten? Fürchten Sie sich, dass Reputationsverlust Ihr Geschäft gefährden könnte?
Atmen Sie tief durch… Wir haben stets ein offenes Ohr für Ihre Datenschutzanliegen.

 

Die DSGVO schreibt unter bestimmten Umständen einen verpflichtenden Datenschutzbeauftragten (DSB) vor, welcher sich verstärk mit der  internen Kontrolle von Datenverarbeitungsvorgängen beschäftigt und vorgeschriebene Dokumentationspflichten überwacht.

Tätigkeiten eines DSB umfassen folgende Punkte:

  • Überwachung der Einhaltung der Datenschutzvorschriften
  • Beratung der Verantwortlichen
  • Zusammenarbeit mit der Datenschutzbehörde
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter
  • Umsetzung der Dokumentationspflichten

Datenschutz und IT-Sicherheit sind zunächst überwältigende Themen, bei denen es viele Aspekte zu beachten gibt, es handelt sich aber keineswegs um „Hexerei“. Personen die sich um diese Themengebiete kümmern benötigen allerdings sowohl spezielle Kompetenzen und Datenschutz Knowhow, als auch die richtige Hands-on-Mentalität um Probleme zu erkennen, anzusprechen und Lösungen zur Behebung anzubieten.
Unsere Datenschutzexperten verfügen über weitreichende technische und rechtliche Kenntnisse um diesen Aufgabenbereich in vollem Umfang abzudecken und damit Risiken wie Verwaltungstrafen, Anwaltskosten und Reputationsverlust maßgeblich zu minimieren.

Datenschutz in den Griff bekommen - mit INSIMA sicher machbar!

WICHTIG!

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass es sinnvoll sein kann, sich externes Fachwissen ins Haus zu holen, selbst wenn für Ihre Branche kein Datenschutzbeauftragter vorgeschrieben ist. Ein externer Datenschutzbeauftragter hat für Ihr Unternehmen folgende Vorteile:

  1. Vermeidung von potenziellen Interessenkonflikten,
  2. verstärkte Kontrolle, um Risiken zu reduzieren und bessere Ergebnisse zu erreichen,
  3. eine frische und unvoreingenommene Sicht auf Prozesse und eine neutrale Expertenmeinung, welche stets auch aktuelle Entwicklungen im technischen und rechtlichen Bereich berücksichtigen kann.

Praxistipp: In jedem Fall sollten Sie intern einen Datenschutzkoordinator bestimmen, welcher der Geschäftsleitung, Mitarbeitern und Kunden als Ansprechpartner dient und bei Bedarf von einem externen Datenschutzbeauftragten aus dem INSIMA-Team unterstützt werden kann.

Weitere Gründe warum INSIMA Ihre erste Wahl sein sollte?

  • zertifizierte Experten für Datenschutz und Informationssicherheitsmanagement (TÜV, CIS) mit laufend aktueller Fortbildung
  • flexible Möglichkeiten der Zusammenarbeit: von einmaligen Projektworkshops- bis hin zur Buchung von bis zu 20 Wochenstunden
  • ganzheitlicher Blick auf Ihr Geschäftsmodell und Beratung zur Umsetzung auf technischer und rechtlicher Ebene