Initiale Herausforderungen:

Als öffentlich-rechtliche Institution mit regionaler Reichweite hat die Organisation eine sehr komplexe Struktur. Sie schließt die Hoheitsverwaltung und einige privatwirtschaftliche Unternehmen ein. Initiale Aufgabe war es, alle notwendigen Aktivitäten zu organisieren und durchzuführen, damit die Organisation die DSGVO adäquat umsetzen konnte.


Aktuelle Lage:

Nach der Bestandsaufnahme und Analyse des aktuellen Zustands hat das INSIMA Team eine geiegnete Strategie entwickelt und empfohlene Maßnahmen zur Herstellung von DSGVO-Compliance abgeleitet. Parallel zum externen INSIMA Datenschutzbeauftragten, der laufend mit der Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO beschäftigt ist, wurde auch ein Team engagiert, welches die Grundlagen des Risikomanagements erarbeitete. Gleichzeitig mit der Koordination von Datenschutz und IT-Sicherheitsaktivitäten wird die Sensibilisierung der Mitarbeiter durch verschiedene Arten der Ausbildung gefördert. Die populärste und die am meisten verbreitete Methode ist E-Learning, eine Schulungsplattform für des Awarenesstrainings von Standardanwendern.


Der Umfang der Dienstleistungen: